über uns

Liebe Freunde des Eiskogels,Perneckerkogels und Kaiserkogels !

In Pettenbach und Steinbach sollen sieben Windkraftwerke errichtet werden. Wir – die Freunde des Eiskogels – und viele andere Bürger der Anrainergemeinden sind für den Erhalt der Qualitäten unserer schönen Landschaft die nicht durch Windindustrieanlagen zerstört werden soll. Einige Argumente, warum unsere Landschaft schützenswert ist finden sie auf unserer Homepage.

Ziel:

Der Verein „Freunde des Eiskogels“ setzt sich für den Erhalt der Hügelkette Eiskogel, Perneckerkogel und Kaiserkogel in ihrer jetzigen Form ein.

Wir sind für erneuerbare Energien. Es muss aber jeweils die geeignete Form der Energiegewinnung für die entsprechenden Landschaften und der dort lebenden Menschen und Tier gefunden werden.

Das Windenergieprojekt Eiskogel widerspricht sämtlichen Grundsätzen eines maßvollen, sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit dem sensiblen Ökosystem

  • Wald  – noch dazu mitten in der hangrutschgefährdeten Flyschzone
  • dem Landschaftsschutz
  • und der Sicherung bedeutender Räume zur naturnahen Erholung.
Klimaschutz und Landschaftsschutz werden hier gegeneinander ausgespielt.

Grundsätzlich werden die falschen Fragen gestellt. Es geht nicht um Windkraft versus Atomkraft. Vielmehr muss man sich mit Effizienzsteigerung in Produktion und Verbrauch beschäftigen.

Wandertag am 22. Mai 2011 zum Ederbild

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Verein „Freunde des Eiskogels“ einen Familienwandertag vom Kronbauer bis zum “ Ederbild“.
Ziel der Veranstaltung war es , die Schönheit und Unberührtheit dieser Landschaft bewußt und erlebbar zu machen und aufzuzeigen, welch hohen Preis die sieben, dort geplanten Windkraftanlagen von den betroffenen Menschen und von der Natur fordern würden.
„Es wäre eine gewaltige Veränderung  unseres Landschaftsbildes und unser beliebtes Naherholungsgebiet, wo wir an nebeligen Herbsttagen Sonne tanken können, würde es in dieser ruhigen, unberührten Form nicht mehr geben“, waren sich die vielen Teilnehmer aus Nah und Fern am Ende des Tages einig.

Kontaktpersonen

Ing. Michael Kienberger
eiskogel@aon.at
0676/6008391

Herta Wolf
0664/75068436

Heidi Hagmair
a.hagmair@eduhi.at

07586/20513



Advertisements